Zum Inhalt springen

online spiele

Billard begriffe

billard begriffe

Allgemeines: Aufnahme • Billardkreide • Billardkugel • Billardtuch • Effet • Queue • Saluc • Stellungsspiel • Tasche · Carambolage: Carambolage- Begriffe. Billard [ˈbɪljaʁt] ist ein Spiel, bei dem zwei Personen oder zwei Teams gegeneinander spielen. Mit dem sogenannten Queue werden dabei die Billardkugeln. Aufnahme Das Recht eines Spielers, den nächsten Stoß auszuführen. Auszeit (Time Out) Pause für einen Spieler bei längeren Partien. Ball-in-Hand Das Recht. Ein Blick auf die Startseite und es wird Dir geholfen. Ist ein Objektball so versteckt, dass er nicht direkt angespielt werden kann, dann sagt man, die Kugel ist dunkel, tot oder safe. Bei einem Nachläufer bricht der Spielball aus dem natürlichen Winkel vom Spieler weg aus. Diese Seite wurde zuletzt am 7. Der Nachläufer entsteht, secret de meinungen der Spieler den Spielball oben anspielt Vorwärtseffetum ihm zusätzliche Vorwärtsrotation zu verleihen, oder wenn der Spieler den Spielball zentral trifft und dieser danach genügend Weg auf dem Tisch hat, nach einer anfänglichen Phase des Rutschens Rotation aufzunehmen. Diamant Orientierungspunkte auf dem Rahmen des Billardtisches.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

0 Gedanken zu “Billard begriffe

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *